Warum Kräuter*Salz kaufen, wenn Du ihn ganz einfach selber machen kannst?

Mit Kräuter*Salz kannst Du Deinen Gerichten den letzten Schliff verleihen. Es gibt kaum ein Gericht, wo Du Dein selbstgemachtes Kräuter*Salz nicht verwenden kannst

Am besten schmeckt Kräuter*Salz, wenn es aus frischen Kräutern gemacht wird. Du kannst auch getrocknete Kräuter verwenden. Getrocknete Kräuter sparen Zeit, da diese nur noch mit dem Salz vermengt werden muss

Für mediterranes Kräuter*Salz eignen sich Rosmarin, Thymian, Oregano und Salbei besonders gut. Vielseitig einsetzbar ist das Salz auch mit Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch. Lass Deinem Geschmack und Kreativität freien Lauf

Für Kräuter*Salz ist Meersalz sehr gut geeignet. Es schmeckt weniger salzig und hebt so die Kräuter in den Vordergrund. Schön Extra fein wird dein selbst gemachtes Kräuter*Salz, mit Fleur de Sel. Für den täglichen Gebrauch kannst Du auch Dein Haushalts*Salz verwenden

ANLEITUNG

*) Frisch Kräuter waschen, abtrocken und von Stielen befreien
*) Die Kräuter ganz fein hacken
*) Eine Tasse Salz mit einer Tasse Kräuter vermischen und in ein verschließbares Glas abfüllen
*) Vor der Verwendung mindestens einen Tag durchziehen lassen

Durch das Salz werden die Kräuter konserviert. Somit ist die feine Würze fest verschlossen und kühl gelagert mehrere Monate haltbar. Da das Salz den Kräutern Feuchtigkeit entzieht, kann das Kräuter*Salz etwas klumpen, der Geschmack wird dadurch jedoch nicht beeinträchtigt. Möchtest Du die feine Struktur des Salzes beibehalten, nimm am besten getrocknete Kräuter.

Selbstgemachtes Kräuter*Salz ist auch ein tolles Geschenk. Nimm ein Reagenzglas mit Korkverschluss*, fülle Dein Kräuter*Salz ein und beschrifte es nett

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>